Lago di Scanno

Es muss fast 40!! Jahre her sein, seit ich mit Roberto diese Gegend in den Abruzzen entdeckte. Ich erinnere mich an eine Fahrt in einem kleinen Ruderboot auf dem See. Es war sehr heiss. Aber sonst? Vielleicht taucht die eine oder andere Erinnerung noch auf… 
Die Fahrt von Follonica bis hier an den See inmitten der Abbruzzen verlief ruhig. In Villalago angekommen suchten wir nach einem Supermercato. Wir fanden ein kleines Lädelchen, das sogar wider aller Befürchtungen um 17 Uhr öffnete und deckten uns mit dem Nötigsten ein. Nun galt es unser Häuschen zu finden und nach der Umfahrung des halben Sees entdeckten wir auch schon die Einfahrt.
Ein kleines Paradies! Hier der Blick vom Sitzplatz, wo ich jetzt sitze.
 
Hier werden wir einige Tage verbringen. Dietmar erkundet die Umgebung mit dem Fahrrad, und wenn er einen Weg gefunden hat, den er mit zutraut, bewege auch ich mich ab und zu. Aber nicht zuviel…
Gestern besuchten wir den Ort, der diesem herzförmigen See den Namen gegeben hat -Scanno. Hier einige Bilder:



Zu Ehren der Madonne della Grazia waren die Menschen den ganzen Tag am Feiern und „la banda“spielte an verschiedenen Orten in einer professionellen Weise! Es war ein Vergnügen zuzuhören! 



Wer diese Dame ist, muss ich noch herausfinden😉







Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Salzburgs Kirchen und Konzert im Schloss Mirabell

Dernières Impressions

Wasserspiele im Schloss Hellbrunn